Sonntag, 27. November 2011

Übereiltes Geschenk

Dass man vergisst für jemanden ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen, und das erst im letzten Moment macht, gibt es oft. Sowas ist nicht selten. Aber zu bereuen, dass man es zu früh macht. Gibt es nicht so oft. Eigentlich ist es doch gut wenn man sich rechtzeitig um sowas kümmert, oder nicht?
Naja, nicht umbedingt....
Um dein Geburtstagsgeschenk habe ich mich gekümmert und jetzt bereue ich es.
Was soll ich jetzt mit deinem Geschenk machen? Jetzt ist es mit uns vorbei und es scheint als würde es auch so bleiben. Es liegt gerade in einer dunklen Schublade in meinem Zimmer und ich weiß nicht was ich damit machen soll. Soll ich es dir doch schenken? Würde es dich nerven, oder freuen?
Du meintest mal ich sollte es zurück bringen. Aber das bringe ich nicht übers Herz. Es wäre, als würde ich meine Hoffnung so wegschmeißen. Vielleicht magst du es ja. Oder nerve ich dich? Macht mich das noch änhänglicher als ich jetzt schon bin? Wenn ich darüber nachdenke, was ich damit machen soll, versinke ich in Selbstzweifeln.
Es ist eine Silberkette mit einem Motorrad-Anhänger, weil ich weiß wie sehr du Motorräder liebst, mittlerweile wahrscheinlich auch mehr als mich. Ich hab sie gekauft, nichtmal eine Woche bevor du Schluss gemacht hast.
Und jetzt liegt sie da...
Ich wollte sie dir zum Geburstag schenken. Aber ich konnte ja nicht ahnen dass, das passiert was passiert ist.
Zwar bin ich unsicher, aber ich denke, ich werde sie dir schenken, denn sie ist für dich. Niemanden anders. Egal wie es jetzt ist, sie war für dich bestimmt und was sollte ich sonst damit tun?
Ich liebe dich. Und auch wenn es mich affrisst, mich kaputt macht, innerlich zerstört, es wird immer so sein. Ich werde auf dich warten, egal wie lange es auch dauert. Auf diesen Tag warten, das du einsiehst, das es nicht so sein muss, wie es gekommen ist. Vielleicht sollte ich dein Geschenk für diesen Tag aufheben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen