Donnerstag, 12. Januar 2012

Eiskalt

An einem Tag... ich weiß nicht mehr wann, da änderte sich alles. Obwohl sich nichts veränderte....Obwohl alles gleich blieb.
Trotzdem war die Welt nicht mehr die, die ich kannte. Sie war zu fremd geworden.
Die Worte, die ich las, hatten keine Bedeutung mehr, genauso wie das was ich hörte. Nichts berührte mich mehr. Ab da an wurde es nicht mehr besser. Nur schlimmer.
Mit tiefgefrorenen Herzen irrte ich durchs Leben. Kalt zu meinen Freunden, gleichgültig zu denen, die mir etwas bedeuten. Zu denen, die ich liebe. Ich hätte mir denken können, das es nicht lang dauern würde, bis ich die Gleichgültigkeit in ihren Gesichtern sah, die ich ihnen mit meinen Worten entgegenbrachte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen