Samstag, 21. Januar 2012

Stille

Wer kennt das Gefühl, das man hat, wenn einem irgendwie alles zu viel wird? Wenn man die Luft anhält und schon beinahe erstickt? Jeder sehnt sich doch ab und zu nach einem Moment der Ruhe.
Ein einziger Moment, indem man durchatmen kann und sich nicht davor fürchten muss vergiftete Luft einzuatmen.
Ein einziger Moment, indem die ganze Welt schweigt und nichts eine Last ist.
Nur ein einziger kurzer Moment, indem alles egal ist und nichts etwas bedeutet, die ganze Welt kurz still steht und man eine Pause von allem machen kann.
Nur wird es diesen Moment nie wirklich geben...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen