Donnerstag, 12. Januar 2012

tritt mein Herz mit Füßen. Ihm hat es nie etwas ausgemacht....

Ich kann dich nicht verurteilen. Du bist nicht anders als ich. Du bist kalt zu denen die du liebst du streitest dich ohne es zu wollen. Aber ich versuche mit all meiner Kraft mich zu ändern. Du glaube ich nicht, denn dafür siehst du kein Grund. Du irrst blind durch die Welt.
Du schwächst mich. Lässt mich so schöne, aber auch vergängliche Dinge fühlen. Und dann entziehst du mir alles Glück mit deinen Worten. Mit ein paar einfachen Worten lässt du mich zu Grunde gehen. Du spielst mit mir, aber du weißt selbst nicht nach welchen Regeln. Du hältst mich und lässt mich fallen. Dann fängst du mich auf und schleuderst mich zu Boden. Es ist so leicht für dich mir wehzutun und dann sagst du das es dir Leidtut. Eines Tages wird mir das egal sein. Denn du hinterlässt so viele kleine Kratzer in meinem Herzen und das alles nur durch diese paar Taten. Durch diese Paar Wörter. Mach weiter und eines Tages wird es mehr als bluten. Er wird wieder zerstört sein. Herzlichen Glückwunsch werde ich dann mit einem sarkastischen Lächeln sagen. Du hast wieder mal das geschafft, was all die Anderen vor dir gemacht hatten. Aber gib zu, das war nicht schwer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen