Samstag, 12. Mai 2012

Mehr bist du nicht

Du wirst nicht glauben, wie lange ich daran saß, diesen Post zu schreiben. bestimmt eine Stunde lang schrieb ich und löschte immer wieder alles. Ich fand keinen Anfang, der dir Gerecht wurde. Womit hätte ich anfangen sollen? Vielleicht damit, was für ein kaputter Mensch ich nur geworden bin. Wenn ich mich mit einem Wort beschreiben würde, wäre es auch das - kaputt. Doch ich sah keinen Sinn darin, zu jammern, wie egozentrisch, anhäglich und nervlich am Ende ich nur sei.
Ich bin noch etwas verwundert darüber, dass du mich nimmst. Wäre ich ein Junge, würde ich mich niemals zur Feundin nehmen. Allerdings hast du diese Herausforderung angenommen und von Tag zu Tag machst du das wieder heil, was andere vor dir kaputt gemacht haben. Du bist der Erste, dem ich seit langem wieder vertrauen kann.
Warte...
Das hatte ich vor einer Woche geschrieben. Eine Woche, in der du mir gezeigt hast, wie kalt und abweisend du nur sein kannst. Wie egal ich dir geworden bin. Ich konnte dir gerade so wieder vertrauen aber jetzt nicht mehr.
Ich erkenne dich, den der du warst, nich wieder. Und dass ich nicht wusste, was ich Gutes über dich schreiben sollte, hatte seine Gründe, die mir nun gezeigt wurden. Für mich bist du nichts mehr als ein weiterer Name in meinem Tagebuch. Eine weitere Person, auf die man hätte können verzichten, nur eine Enttäuschung, nicht mehr.
Merk dir eins, bis zu einem gewissen Grad habe ich gekämpft und ich habe es versucht. Ja ich hab so einiges falsch gemacht, weil du mir die Grenzen nicht gezeigt hast. Dann hast du förmlich gesagt, dass ich verschwinden soll, dass ich dich in Ruhe lassen soll. Ich habe noch nie jemanden zu etwas gezwungen und das habe ich auch nicht vor. Dich habe ich dann auch nicht mehr aufgehalten, warum hätte ich es auch tun sollen? Es war genauso sinnlos, wie unsere Beziehung.
Jetzt ist es mir egal, was du fühlst und denkst. Egal was du tust, gut machen kannst du gar nichts, denn für mich bist du gestorben.
Es wird immer jemanden geben, der mich mehr wertschätzt als du. Mit dem ich glücklich sein kann. Insofern, solltest du versuchen, irgendwie, irgendwann, den Kontakt zu mir wieder aufzunehmen, so lass es. Du wirst das wahrscheinlich nicht lesen. Aber wenn du es tust, so nehm es ernst.
Ich habe dir nichts zu sagen und das wird sich nicht ändern. Du hast es kaputt gemacht. Nicht ich. Ich hab dir nur gezeigt, wie kaputt es ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen