Montag, 21. Mai 2012

Der letzte Tag meines alten Lebens

Niemand hat gemerkt, was passiert ist. Niemand hat es gehört. Den Lärm, die Schreie...
Vielleicht wurde es gehört. Von den Nachbarn oder so, aber es wurde ignoriert. Keiner wollte sich einmischen. Niemand wollte sich die Hände schmutzig machen und so ging es weiter. Das war nicht das erste Mal. Vielleicht aber das Letzte. Hoffentlich das Letzte. Es ist klar, dass es so nicht weitergehen kann.
Die Einzige Alternative: Umzug. Aber wohin? Hier bleiben und der Vergangenheit nachhängen, einfach weil man es sollte oder die Regeln brechen, weit weg und ein völlig neues Leben beginnen?
Doch wie soll das gehen? Das alles fühlt sich unwirklich an, als wäre es nicht mehr als ein böser Traum, aber ohne erwachen.
 Carpe Diem - du weißt nie was dich morgen schon erwarten wird

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen