Mittwoch, 20. November 2013

Hass.

Du bist es nicht Wert, dass ich mich über dich aufrege, dass das Blut in meinen Adern kocht. Trotzdem tu ich es. Wegen ein paar verdammten Gegenständen. Sonst hätte ich dich schon lange instant auf meiner Blocklist. Du bist so jämmerlich und dumm, dass es wirklich unglaublich ist, dass ich mit so einem Stück Scheiße wie dir so lange zusammen war. Es reicht nicht, dass du mir nie etwas geschenkt hast, obwohl ich dir die Welt mit allem was du kleiner Lappen wolltest, zu Füßen gelegt hab, nein, du rückst den Scheiß ja nicht mal mehr raus!! Wenn man nach Anstand sucht, ist man bei dir so völlig falsch.
Du bist nichtmal den Dreck unter meinen Fingernägeln Wert und trotzdem könnte ich wenn ich nur sehe, dass du minderwertiges Stück mir geschrieben hast, sofort etwas mit voller Kraft gegen die Wand schlagen. Am besten dein Gesicht. Ich hab noch nie, wirklich NIE etwas so abgründig tief gehasst, wie dich. Es braucht schon etwas, bis ich einen Menschen wirklich tot sehen will. Sogar meiner früheren Erzrevalin hab ich nicht den Tod gewünscht. Dir schon. Und eines Tages, wenn du mir im Dunkeln begegnest, oder meinen Freunden, wird das böse enden glaub mir. Denn du, du bist wirklich nicht mehr zu beschreiben. Kein Wort auf der Welt wird dir jämmerliches kleinschwänziges Wesen noch gerecht. Du bist an Falschheit kaum zu übertreffen. Verlogen, dumm, klammerst dich an jede Vagina aus dem Hoffen nicht alleine zu sein, doch niemand will so etwas jämmerliches wie dich. Das Schlimmste ist eigentlich, dass du nicht mal merkst wie dumm du eigentlich bist. Du bist eines von den Kindern, die dieses Hauptschulniveau-Klischee unterstützen.


Kommentare: